Gesundheitl. Neuanfang? – Reset im Oktober

Gesundheitl. Neuanfang? – Reset im Oktober

2013 war nicht mein Jahr … gesundheitlich gesehen.
Mein Cröhnchen, – Morbus Crohn, eine chronische Darmerkrankung, die seit fast 30 Jahren mein treuer und stetiger Begleiter ist, hatte mich in den letzten 12 Monaten stramm im Griff.

DarmBislang gab es immer mal Höhen und Tiefen, solange ich im Alltag damit leben konnte, habe ich mich aber nie mehr als nötig damit auseinander gesetzt. Seit Anfang diesen Jahres eskalierte  der Verlauf aber extrem, – über etliche Monaten Schmerzen, Übelkeit, leichte Temperatur und Sekundäreffekte wie verschiedene Mängel und Gewichtsverlust, die allesamt nicht dazu beitrugen, das wirkliche Lebensfreude aufkommt. Zusammen mit meinem Gastroenterologen waren zuletzt verschieden Anläufe, z.B. über eine Immunsuppressionstherapie eine Remissionsphase zu erreichen, erfolglos.

Anfang Oktober 2013 hatte ich dann sehr starke Blutungen in dem Darm, -mit Notarztwagen zum Krankenhaus Ostercappeln, 2 x Kreislaufzusammenbruch infolge Blutverlustes – dann am Tag darauf Notoperation. Dabei wurde der langjährig entzündete und stark vernarbte Dünndarmbereich, der Übergangsbereich zum Dickdarm (terminales Ileum) sowie ein Teil des Dickdarms mitsamt Blinddarm entfernt, ausserdem noch eine verkapselte Verwachsung. Im Prinzip bin ich den ganzen Schrott losgeworden, der mich über Jahre quälte.

Eine OP ist natürlich immer ein Risiko, das man gerne vor sich herschiebt – aber jetzt, rund eine Woche danach, denke ich, großes Glück gehabt zu haben, des alles so gelaufen ist. Und dass ich eine so kompetente und beherzte Behandlung im Krankenhaus Ostercappeln erfahren habe, ganz großes Lob an Ärzte und Pflegepersonal dieses Hauses !!!

Die Erkrankung kann natürlich jederzeit an anderer Stelle innerhalb meines Verdauungsapparates wieder auftreten – eine Heilung gibt es nicht.
Es wird wahrscheinlich einige Zeit brauchen, bis mein Darm sich neu organisiert hat und ich wieder einigermaßen auf den Beinen bin.
Aber vielleicht und hoffentlich verbunden mit der Chance, das ich jetzt erstmal ein paar gute Jahre vor mir habe, – fast sowas wie ein Neustart!

Ich bedanke mich schon jetzt bei allen, die Nachteile und Unannehmlichkeiten durch meinen Ausfall haben, hier vor allem bei meine mich vertretenden Berufskollegen und auch den sonst von mir betreuten Kunden.

Fritz Rupenkamp


Die Kommentare sind geschloßen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen